EINE NEUE STAR TREK SERIE IN AUSSICHT

Irgendwann, in einer fernen Zukunft – vielleicht, heißt es in Gerüchten immer wieder. Die Star Trek-Gemeinde ist allerdings ausgehungert; nicht für alle, die mit der Classic-Enterprise oder der Next Generation um Captain Jean Luc Picard (Patrick Stewart) groß wurden, war der Weg, den J.J. Abrams (Star Trek 11) in den beiden neuen Filmen, mit den jungen Egos von Captain James T. Kirk (Chris Pine), dem Vulkanier Spock (Zachary Quinto) und Schiffsarzt Leonard McCoy (Karl Urban), eingeschlagen hatte, zufriedenstellend gewesen. Der wahre Trekkie braucht einfach seine wöchentliche Dosis Star Trek – und das geht eben nur im TV.
Inzwischen sind abar beinahe zehn Jahre vergangen, seit die letzte Serie, Star Trek: Enterprise, nach lediglich vier Staffeln eingestellt wurde. Sie handelte von der NX-01, dem allerersten Weltraumschiff der Erde, dass mit Warp 5 in die Tiefen des Raumes aufbrach. Nach dem eher mäßigen Erfolg fand bei Paramount jedoch kein weiteres TV-Konzept mehr die Zustimmung der Verantwortlichen. Mittlerweile liegen die Rechte des Franchises, dessen Vater Gene Roddenberry war, in den Händen von Regisseur Abrams, Robert Orci (auch Produzent von Enders Game) und Alex Kurtzman. Und vor allem Abrams hatte immer wieder betont, dass er eigentlich keinen Weg sähe, sein alternatives Star Trek-Universum auf die Small Screen zu transferieren. Abrams ist aber nun vollauf mit der Ausgestaltung und Inszenierung der neuen Star Wars-Trilogie beschäftigt, was den Weg möglicherweise frei machen könnte.
Tatsächlich hat sich kürzlich Orci mit Paramount zu Gesprächen getroffen, um sich über die Möglichkeit einer neuen Star Trek-Serie auszutauschen. Mit CBS hätte Paramount auch gleich einen Sender zur Hand, um die neuen Abenteuer – sollte es dazu wirklich kommen – auszustrahlen. Wenn überhaupt, würde die neue Serie aber nicht im von Abrams erschaffenen Universum spielen. Vermutlich wäre diesmal auch wieder ein anderes Schiff an der Reihe, wie schon bei Star Trek: Raumschiff Voyager. Noch ist das alles aber nicht mehr als Spekulation und der Weg zu einer neuen Star Trek-Serie noch ein weiter.