So ist es nunmal mit der Grippe, seit Generationen

50 Millionen Grippefälle in Europa

Diese Zahl ist allerdings nicht außergewöhnlich, und, so makaber es klingen mag, auch nicht die bisherige Zahl der Todesfälle: In jeder Saison sterben schätzungsweise 290 000 bis 646 000 Menschen weltweit an Influenza, sagt Mancarella.

https://m.tagesspiegel.de/wissen/saisonale-influenza-grippewelle-trifft-usa-haerter-als-europa/20912844.html?utm_referrer=https%3A%2F%2Fduckduckgo.com%2F

Im Gegenzug dazu sehen die Zahlen für Covid19 (Corona) schon etwas anders aus:
Weltweit: 36.916.137 Infektionen, 1.068.522 Todesfälle, 25.673.609 Genesungen
(Stand 10.10.2020)

Quelle: rnd.de

Das war Grippe 2017 / 2018

Kurzes Vorwort Stand Oktober 2020 zu Corona:

Coronaviren wurden erstmals Mitte der 1960er Jahre identifiziert. Sie können sowohl Menschen als auch verschiedene Tiere infizieren, darunter Vögel und Säugetiere. Mit SARS-CoV-2 sind insgesamt sieben humanpathogene Coronaviren bekannt.
Coronaviren verursachen beim Menschen verschiedene Krankheiten, von gewöhnlichen Erkältungen bis hin zu gefährlichen oder sogar potenziell tödlich verlaufenden Krankheiten wie dem Middle East Respiratory Syndrome (MERS) oder dem Severe Acute Respiratory Syndrome (SARS).
Es gibt immer die Möglichkeit, dass Viren sich genetisch verändern. Mutationen verändern aber nicht automatisch die Eigenschaften des Virus.

Stand: 15.05.2020

In Deutschland wurden mittlerweile 320.495 Infektionen bestätigt. 9599 Corona-Patienten starben hierzulande an der Infektion, während 273.500 weitere als genesen gelten (Stand 10. Oktober, 8.15 Uhr).

So sah es noch vor Corona aus:

Berlin – Die außergewöhnlich starke Grippewelle 2017/18 hat nach Schätzungen rund 25.100 Menschen in Deutschland das Leben gekostet. Das sei die höchste Zahl an To­des­fällen in den vergangenen 30 Jahren, wie der Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, heute mit Blick auf eine eigene aktuelle Auswertungen erklärte. Es gebe auch saisonale Wellen mit wenigen Hundert Todesfällen.

Die wichtigste Schutzmaßnahme ist dem RKI zufolge trotz der von Saison zu Saison un­ter­schiedlichen Wirksamkeit die Impfung. „Es gibt keine andere Impfung in Deutschland, mit der sich mehr Leben retten lässt“, sagte Wieler. Neben der Im­pfung, die laut RKI die wichtigste Schutzmaßnahme darstellt, empfehlen die Experten gründliches Händewa­schen mit Seife und Abstandhalten zu Erkrankten.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/106375/Grippewelle-war-toedlichste-in-30-Jahren

auch wissenswert dazu:
So ist es nunmal mit der Grippe, seit Generationen