Die 5 besten VPN-Anbieter im Vergleich

VPN – was ist das und wie funktioniert es?

Die Abkürzung VPN steht für das „Virtual Private Network“ (virtuelles privates Netzwerk). Über eine VPN-Verbindung können Sie sich anonym im Netz bewegen:

  • Installieren Sie eine VPN-Software auf Ihren Computern oder Smartphone, nutzen Sie von nun an eine verschlüsselte IP-Verbindung vom VPN-Anbieter. Diese Verbindung ist so verschlüsselt, dass staatliche Organisationen oder Hacker so gut wie keinen Zugriff erlangen können. Auch Ihr Provider kann Ihr Surf-Verhalten nicht mehr nachvollziehen.
  • Wenn Sie sich zum Beispiel über eine VPN-Software mit einer amerikanischen IP-Adresse verbinden und Shopping-Webseiten aufrufen, glauben die Shop-Betreiber, dass Kunden aus den USA bei ihnen einkaufen. Dadurch surfen Sie also anonym im Web.
  • Der Vorteil von VPN-Verbindung besteht allerdings nicht nur aus der Intransparenz im Netz. Ebenso wichtig ist der Standort der Server vom VPN-Anbieter. Meist bietet eine Software mehrere Standorte, sodass ein Nutzer aus Deutschland zum Beispiel eine russische oder amerikanische Identität erhält. Somit lassen sich unter anderem Webseiten besuchen, die für deutsche Nutzer aus rechtlichen Gründen gesperrt sind.

Um Ihnen die Wahl des richtigen VPN-Tools zu erleichtern, finden Sie in diesem Praxistipp die fünf besten VPN-Anbieter im Vergleich.

https://praxistipps.chip.de/die-5-besten-vpn-anbieter-im-vergleich_30615

 

Schreibe einen Kommentar