gibt es da nicht ein paar Gutmenschen, die helfen können? Oder können die nur klatschen?

Warum sammeln wir nicht für den armen Mann, wenn sonst schon niemand da zu sein scheint?

Nur 300 Euro zum Leben: Rentner sucht im Müll nach Essen – und bekommt Geldstrafe

Dieser Gerichtsprozess macht traurig! In Oberbayern wurde nun ein Rentner zu einer Geldstrafe verurteilt. Der Grund: Er hatte im Müll eines Lebensmitteldiscounters nach Essen gesucht.

Weil ihm seine Rente nicht reicht, hat ein Senior im bayerischen Neumarkt-St. Veit in Mülltonnen vor einem Supermarkt nach Lebensmitteln gesucht. Dafür wurde er jetzt zu einer Geldstrafe verurteilt.

Der Vorfall ereignete sich bereits im Dezember 2015 – nun wurde der 78-Jährige am Montag verurteilt. Das Urteil: 200 Euro Geldstrafe.

Rentner hat Altersdemenz

Das Portal „OVB Online” berichtet, dass der Mann, der laut einem Gutachten erste Anzeichen von Altersdemenz zeigt, in den Abfallcontainern des örtlichen Lebensmitteldiscounters nach Essen gesucht hatte.

Ein Fußgänger alarmierte die Polizei, die prompt anrückte. Die Filialleiterin erstattete schließlich Anzeige wegen Hausfriedensbruchs und Diebstahls.

Die Anwältin des Rentners verteidigte ihn laut dem Bericht des Nachrichtenportals „OVB Online” so: „Mein Mandant ist nicht zahlungsfähig. Jegliche Geldstrafe wäre nicht bezahlbar, die Folgen schwerwiegend im Vergleich zum Vorwurf.“

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar