FRONTPAGEMEINUNG
Stoppt den Pandemie-Wahnsinn!

Immer mehr Bürger sind verzweifelt, wütend und hilflos. Je mehr wissenschaftliche Fakten belegen, dass das Corona-Virus nicht gefährlicher als eine ganz normale Grippe ist und die so genannten „Eindämmungsmaßnahmen“ von daher völlig überzogen waren, desto mehr drehen die Protagonisten dieser Pandemie – als schlimmste Beispiele seien hier Markus  Söder, Jens Spahn, Christian Drosten und Karl Lauterbach genannt – durch und rauben den Bürgern buchstäblich den Atem.

https://www.journalistenwatch.com/2020/09/29/stoppt-pandemie-wahnsinn/

FRONTPAGEMEINUNG
Stoppt den Pandemie-Wahnsinn!

Immer mehr Bürger sind verzweifelt, wütend und hilflos. Je mehr wissenschaftliche Fakten belegen, dass das Corona-Virus nicht gefährlicher als eine ganz normale Grippe ist und die so genannten „Eindämmungsmaßnahmen“ von daher völlig überzogen waren, desto mehr drehen die Protagonisten dieser Pandemie – als schlimmste Beispiele seien hier Markus  Söder, Jens Spahn, Christian Drosten und Karl Lauterbach genannt – durch und rauben den Bürgern buchstäblich den Atem.

https://www.journalistenwatch.com/2020/09/29/stoppt-pandemie-wahnsinn/

LAST NIGHT IN SOHO

Kinostart: „Last Night In Soho” startet am 24. September!

Regisseur: Edgar Wright

Darsteller: Anya Taylor-JoyMatt Smith

Genre: Horror-Thriller

Darum geht’s: Eine junge Frau bekommt die Möglichkeit, in das London der 1960er Jahre einzutauchen. Dort trifft sie nicht nur auf ihr großes Idol, sondern erkennt schnell, dass hier irgendwas nicht stimmt…

Deshalb freuen wir uns drauf: Der Hauptgrund, um sich auf „Last Night In Soho“ zu freuen, ist Regisseur Edgar Wright. Denn egal was der Brite in den vergangenen 15 Jahren in die Kinos brachte – von „Shaun Of The Dead“ bis „Baby Driver“ –, jeder von ihnen war uns mindestens vier von fünf möglichen Sternen wert. Während seine bisherigen Filme aber vor allem Spaß machten, schlägt er in „Last Night In Soho“ ernstere Töne an. Und das macht uns nur noch neugieriger als wir es ohnehin schon sind…