Bin gerade auf den Philippinen (CEBU)

Hier findest Du immer mehr Fotos, die ich mit dem Smartphone gemacht habe und der Text hier wird auch immer länger, je länger ich hierbleibe.

Tipp vorweg: never rent for hole time. Ich werde nur noch wöchentlich buchen. Dann kann ich schneller wechseln. Es ist überall irgendwie schön hier. Und die Flüge zwischen den Inseln sind sehr günstig. Das heißt, so ca 80 Euro pro Person.

Noch ein Tipp: In CEBU werden manche Sachen anders ausgesprochen und gemacht, als in anderen Teilen der Phillipinen. Und die Philippinen auf CEBU sind stolz Cebuaner zu sein. Also auch eine eigene Sprache.

Rent Scooter in Lapu-Lapu: http://smrs.cebuarea.com

Bildergalerie

Tag 0 – Abschiedsparty 🙂 

Ich dachte mir, machste einfach mal ne kleine Party, bevor ich abreise – naja … klein ist eher anders …

so fing es an und dann war die Hütte mit einem mal voll. #

Tag 1

Hier ist es mal kalt (26 Grad Celsius), aber dann auch wieder schöne Tage (30 Grad Celsius).

Eben doch sehr wechselhaft hier 😁👍😂

Notiz an mich: in Zukunft immer ein Apartment mit Balkon nehmen!

Tag 2

Zum Fahren sind die Tricecycles voll geil. Leider dürfen die nicht überall fahren. Nur an den Randgebieten (hat mir die Filipina erzählt – stimmt aber gar nicht, wie ich Wochen später erfahren sollte). Liegt daran, dass die die Landstraßen nicht befahren dürfen. Ähnlich bei den Mopeds und Autobahn in Deutschland (stimmt auch nicht).

Für etwas längere Fahrten bieten sich die Jeepneys an. Da kostet die Fahrt nur 8 Peso pro Person. Aber auch die fahren nicht überall hin. Und eng sind die auch.

Ich bevorzuge vom Apartment zum nächsten Shop oder Wechselstube, das Tricecycles und ab dann das Taxi.

Taxis sind normale Mittelklassefahrzeuge, wie wir sie kennen, mit Klimaanlage. Denn so ein Jeepney ist zwar Philippinenstyle, aber kleiner als ein Minivan und da fahren hinten mal eben 12 bis 14 Personen mit. Und wir Europäer sind echt spürbar größer als die Jungs hier. Da wird das mit Komfort echt eng.

Der Preis beim Taxi liegt auf Cebu bei ca 50 Peso pro km. Also gut 1 Euro pro km. Im Vergleich Blasenfalle <-> Bahnhof BC, ca 5 km = 15 Euro in Deutschland. Ulm <-> Blasenfalle 35 km, ohne Taxameter = 80 Euro.

Es ist gerade 18:30 Uhr Ortszeit. Ich will gleich mal raus (schon stockdunkel hier) und Streetfood testen. Scheiß auf die Warnung vor Scheißerei. Wenn es einen Gott gibt, dann wird der schon auf mich aufpassen.

Tag 4

Das riecht nämlich saugeil und sieht auch scheiße geil aus, wenn man an diesen kleinen Barbeques vorbeifährt, ich muss das testen.

Ich war mal raus, Eine rauchen

Video

Lasst euch keine Angst einreden bei dem Streetfood. Schaut echt auf die Läden, die gut besucht sind. Saulecker. Ich habe gerade für zwei Personen satt essen 8 Euro bezahlt.

Party in den Slums (Tag 3)

Ich muss da nochmal hin. Gestern hatte ich keine Fotos gemacht. Bin erstmal vorsichtig. Aber das ist so nice. Alter, ein Leben. Es stinkt, es ist dreckig. Aber die Häuser nur sauber. Schuhe aus. Barfuß. Anders geht gar nicht. Familie, dass Wichtigste da.

Als Gast, größter Respekt Dir gegenüber. Außer wenn die voll sind. Habe ich bemerkt. Da gibt es dann mal Einen, der steht auf Prügel 🙂

Ich mache noch Fotos beim Nächstenmal. Ab 9 Jahren lernen die Kids hier english. Sogar in den ärmeren Gebieten. Wenn dort auch nur gebrochen.

Und nein für die sind das nicht die Slums. Die haben sogar Personal! Denn es gibt noch Ärmere, die für die hier arbeiten. Nicht für Geld, aber für das, was hier am Essenstisch übrig bleibt.

Ohne mein nettes Mädel wäre ich da nie hingekommen. Aber lasst euch nicht blenden. Wenn Du Dich nicht nur auf Dein Schwanzgefühl verlässt, dann merkst Du sehr schnell, dass es hier nur um den reichen Deutschen geht.

Aber gut ficken können die nicht wirklich. Die sind so klein, die hoppeln eher like a Osterhase auf Dir rum. Doch das ist eine andere Geschichte.

Und wenn Du Hallo, guten Tag oder Dankeschön in deren Sprache sagst, bekommst Du sogar von den Securities so ein ehrliches, freundliches Lächeln zurück – das bekomme ich nichtmal für Geld hin.

Guten Morgen = mahjung bundag

Guten Tag = mahjung odd du

Guten Abend = mahjung ga bi i

Danke = salamad po

Bitte = valang sapayan

Wird sicherlich alles anders geschrieben, aber so ähnlich wird das ausgesprochen.

Wieder Tag 4

Eingewöhnung wegen der Hitze? Schon lange. Mein Mädel braucht die Climate schon öfter als ich. Aber die Uhrzeit macht mir noch zu schaffen. Ich bin um 03:00 Uhr immer noch fit. Wir sind 7 Stunden weiter als Deutschland. Also hier 03 Uhr morgens ist in Deutschland 20 Uhr gestern Abend.

Tag 5

Ich habe keine Ahnung, was mich heute erwartet. Aber das scheint hier normal zu sein. Genau das Richtige für mich. Reinstecken, Spaß haben.

Thema Frauen: Auch wenn die Philippines ihren Stolz haben, gerade die Frauen, egal. Was ich sage scheint Gesetz. Aber sie sind geschickt darin auch ihren Vorteil daraus zu ziehen 😊 denn letztendlich tust du doch was sie eigentlich wollen. Leider eckt meine Philipina da bei mir an 😁

09:30 Uhr, aufstehen. Kalt heute. Nur 26 Grad. Und diesig draußen.

Erstmal n Schluck Wasser trinken.

3 Gallonen Wasser kosten hier 15 Peso. Zahlst Du 20 Peso bringen die das bis zu Deinem Apartment. Ich nehme an, dass das ebenfalls nur Leitungswasser ist, allerdings abgekocht (boild).

Im Restaurant bestelle ich mir nie Wasser. Nur Bier. Das bekomme ich in der Flasche. Ist sicherer 😊👍

Aber die Preise im guten Restaurant haben sich auch hier gewaschen. Kein Unterschied zu Deutschland. Denkt man gar nicht. 10 % Trinkgeld sollte man aber dennoch immer geben. Es sei denn die Kellner waren so Scheiße, dass die das nicht verdient haben.

10:30 Uhr das Wetter schön

Aber immer noch nur 26 Grad.

Nachmittags wieder bei der Familie gewesen. Gelacht, geraucht, gesoffen. Und dann der Hammer: da fragt mich einer von den Jungs, ob ich Ente mag. Klar, esse ich gerne. Zack, holen die ne Ente aus dem Garten, Kopf ab, ausnehmen und grillen. Partystimmung. Das war geil. Und wechsel von Bier auf Cola Rum. Und das war der Start von meinem Ende an diesem Tag.

Abends dann in einem der teuersten Hotels essen. Mache ich nicht wieder. Das Streetfood war um Welten besser. Ehrlich. Also so eine schlechte Vorsuppe und so ein schlechtes Pork. Da merkt man, dass die im Hotel eigentlich schon genug haben. Außen hui, innen pfui. Und natürlich Scheiße teuer.

Anschließend Disco. War das geil. Mucke wurde live gesungen. Kein Dach in der Disco. Alles offen, riesig. Geile Stimmung. Und der Chef kennt mich mittlerweile auch schon und freut sich auf meinen nächsten Besuch. Du erinnerst dich daran, dass ich vorher auf Rum umgestiegen war?

Allerdings am nächsten Morgen werde ich den Tag bereuen. Zu viel Bier, Rum und Zigaretten. Ich dachte ich muss kotzen und hoffe die ganze Zeit, dass ich denen morgen die Arena nicht vollkotze.

Tag 6

07:30 Uhr aufstehen. Scheißen, duschen und dann Taxi rufen. Muss doch rechtzeitig bei meinen Chicken sein.

Und ich wusste es, ich bereue den Tag gestern. Habe ich einen Schädel.
Aber egal. Das Wetter ist super. Genau richtig für Cola Rum und tote Hähne 😁

Und so beginnt dann auch mein Frühstück.

Nachteil: an diesen Streithähnen ist ja nix dran. Die plustern sich auf wie blöd, aber wenn die nackig sind, werfen die kaum noch Schatten.

Wir waren dann doch bei ca 12:30 Uhr in der Arena. Gleich mal vorweg: Mein Champion hat verloren.

Wir kommen an, die Arena ist noch leer.

Füllt sich aber sehr schnell mit Publikum und Kontrahenten.

Gegner werden verglichen und abgeschätzt, bevor es dann irgendwann losgeht.

 

Anschließend gab es keine Party. Wir haben gutes Geld verloren und waren doch etwas angepisst. Also nach Hause und ein paar Bier geholt.

Der Shop hier auf dem Gelände mit meinem Apartment hat übrigens 24/7 geöffnet. Wie fast alle Läden hier.

Tag 7

Bis 09 Uhr gepennt. Ich muss die Philippina hier immer wieder bremsen. Viel zu hektisch. Aufstehen, duschen, Frühstück. Ist ja schlimmer, als bei mir zu Hause.

Gegen 11 Uhr war ich dann mal fertig mit Aufstehen und Duschen. Dann wollte ich auch mal alleine einkaufen. In Ruhe und langsam. Denn im Vergleich zu mir leben die hier echt in Dauerhektik. Denkt man gar nicht. Mir wurde gesagt hier geht alles langsam.

Die Fahrt zur Mall dauerte gefühlt zwei Zigaretten. Ich trage nie eine Uhr, daher habe ich andere Vergleiche, was Zeit betrifft.

Es ist heiß draußen. Heiß! Die Sonne schält Dir die Haut von den Knochen. Der Wind kommt mir so vor, als renne dauernd einer mit einem Heißluftföhn hinter mir her.

Dass heute Sonntag sein soll, sieht man nicht. Der gleiche Traffic as every day. Hölle, aber nicht langweilig.

Ein Tricecycles ist in wenigen Minuten da und nimmt Dich mit. Pro Fahrt nur 8 Peso. Gib den armen Teufeln 10 Peso. Sind ungefähr 20 Cent für ca 5 km. Für das Geld braucht man auch nicht alles auf einmal einkaufen. Da fährt man jeden Tag.

Für heute steht noch eine Flasche Algave Tequila auf dem Tisch. Die muss noch leer. Getrunken wird hier nicht schlecht. Auch viele Frauen sagen da nicht nein.

Mal sehen, was ich zur Abwechslung dazu trinke. Ich denke eine Sprite wäre ganz gut.

Pfffffffff, im 7/Eleven gibt’s keine Sprite. Cola? Fick Dich! Pepsi steht im Regal. Egal, die Sucht wird das schon reintreiben.

Zigaretten, einheimische (z. B. die Marke Winston), sind gar nicht so schlecht und liegen preislich bei ca 2 Euro für 20 Zigaretten. Natürlich haben die auch Marlboro, aber die Kosten dann auch gleich viel wie in Europa.

Man glaubt gar nicht, wieviele alte, häßliche, europäische Säcke hier mit jungen, hübschen Mädels rumlaufen. Die jungen Dinger können einem Leid tun. Ich frage mich teilweise wie diese Typen überhaupt durch diese X-Ray Geräte im Flughafen gekommen sind.

Tag 8

Heute wird das Apartment gereinigt. Zeit, den Pool zu nutzen. Die Sonne brennt mal wieder gnadenlos. Und ich dachte, wir hätten einen heißen Sommer gehabt in 2018.

Von Uhrzeit und Planung haben die Philippinen echt keine Ahnung. Ein Beispiel schreibe ich nachher noch. Oder die haben einfach zu viele weibliche Hormone in ihrem Körper 😁😂🍺

Leider kein Internet am Pool. Aber das Wasser ist super. Nur leicht gechlort. Und ich habe keinen Sunblocker dabei. Die Sonne ist herrlich. Irgendwie größer als in Deutschland 😂

Ich mag gar nicht daran denken, dass wir in Deutschland Winter haben.

Ich bemerke gerade, wenn Du selber kochst und Dein Bier aus dem Supermarkt holst, dann kommst Du inklusive Essen und Rauchen mit locker 4 Euro am Tag aus. Krass. Und dabei essen wir hier noch zu zweit. Allerdings raucht sie nicht.

Den ganzen Tag und noch in der Nacht kein Internet. Das nervt voll ab. Ich und kein Internet. Dann lieber keinen Sex.

🍻 alle. 21:50 Uhr Ortszeit und immer noch kein Internet.

Oh, da steht ja noch ein Bier von meinem Mädel. Da sie schon schläft 💤, wird sie wohl nicht meckern. Und schlecht werden lassen kann ich das auch nicht 😌

Tag 9

Wie immer: keinen Plan für heute. Vielleicht leihe ich mir einen Roller für den Rest der Zeit hier. Bin mir aber nicht sicher. Ich glaube da spricht noch das 🍻 von gestern in mir.

Achja, habe erwähnt, dass ich seit ca 05 Uhr früh Ortszeit wieder Internet habe?

Außerdem will ich nun doch mal auf der Straße einkaufen. Will mir mal so einen Strassenmarkt antun. Da, wo dann überall totes Tier rumliegt und von Fliegen belästigt wird.

Zuletzt hatte ich ja auch keine Scheißerei bekommen 😁 Mein Arzt hat mir zwar davon abgeraten, aber was wissen denn schon Ärzte 😜

Irgendwie bekommen die Mädels das Essen gut hin hier beim Kochen. Und das Scharf ist nicht scharf, so wie wir das kennen. Es ist scharf, aber anders. Lecker. Doch das sollte jeder für sich selbst austesten. Nicht, dass Du mir nachher noch die Schuld gibst, wenn Dein Hirn im Hinterkopf brennt.

Der public market ist sogar gleich um die Ecke. Mit dem Tricecycles mal gerade drei oder vier Züge an der Zigarette.

Die meisten Sachen kenne ich nicht. Aber das ist nichts Besonderes. Ich kenne mich auch in Deutschland nicht mit Gemüse aus.

Beim Fisch was dazugelernt: bevor man ihn kauft, den Kopf öffnen. Wenn das Hirn noch blutet und gesund aussieht, dann scheint der Fisch noch frisch und ok zu sein. Ganz einfach.

Hühnchen für die nächsten Tage. Heute gibt es Schwein, Gemüse und, wie zu jedem Essen hier, Reis 🍚

Es hat super geschmeckt. Echt.

Ganz vergessen: seit ca 20:30 Uhr habe ich wieder Internet.

Tag 10

10:33 Uhr. Ich schlafe immer länger. Und besser.

Wie immer, nicht wirklich was geplant. Aber ich möchte mir mal ein oder zwei andere Apartments in der Nähe ansehen. Wenn ich schonmal hier bin.

Und mal Ausschau nach einer Eisbude halten.

Warum ich mir keinen Roller / Scooter miete? Faulheit. Echt. Es ist so bequem sich fahren zu lassen. Ein Scooter liegt so bei ca 450 Peso am Tag. Also knapp 10 Euro. Und hier wird nicht Stundengenau abgerechnet. Tag ist Tag, basta 😁

Aber ich miete mir schon noch Einen.

Jetzt erst einmal auf den Porzelanthron und dann duschen. Es riecht nämlich schon wieder lecker nach Essen hier 😂👍

Heute gab es Fisch. Reis und Gemüse. Keine Ahnung was für Fisch. Etwas größer als Sprotten. Auf jeden Fall waren alle tot.

Die essen hier die Köpfe mit. Oder besser, die zuzeln die. Als mir die Köpfe ebenfalls angeboten wurden, lehnte ich dankend ab, mit der Begründung, ich hätte Respekt vor den toten Fischen 😊👍

Mir war klar, dass ich dann ausgelacht werde 😁

Übrigens, das Internet scheint heute stabil zu sein.

Wußtest Du, dass die Philippinas Speiseöl auf ihre Haare auftragen? Dann haben sie nicht so volles Haar. Dabei finde ich das voll geil.

Ich habe denen erklärt, dass so wuschige Haare ein wenig nach frisch gefickt aussehen und manche Europäer, like me, das very nice finden 👍😊

Bevor wir los sind, soll Klamotten aus der Reinigung holen. Auf dem Weg dahin begegnen wir einem Engländer, der schon bei unserer Ankunft total besoffen war. Es ist ca 15 Uhr und der kann kaum noch laufen. Setzt sich aber auf seinen Scooter und will losfahren. Das war dann aber sogar der philippinischen Security zu lustig und sie haben ihm die Weiterfahrt nicht gestattet 😂👍

Bis wir das Apartment gefunden haben, mussten wir mehrmals die Straßen wechseln und die Tricecycles.

Dort angekommen, ich habe vergessen ein Foto zu machen, brauchte ich erstmal ein Bier. Gleich ne Bar gefunden mit Americans.

Aber noch schlimmer, niemand da, an dem Apartment. Aber egal, echt eine tolle Gegend. Alles Einzelhäuser. Muss ich nochmal hin.

Und jetzt wieder was dazugelernt: die Tricecycles haben jeder ihre eigene Area, die sie befahren. Meistens immer die Straße rauf und runter. Abbiegen an Kreuzungen gibt es nicht. Dann heißt es aussteigen und das nächste Tricecycle auf der Querspange nehmen.

Tag 11

Zeit für Kaffeee, Zigarette, scheißen, duschen. Bewölkt heute. Nur 27 Grad. Mich fröstelt ein wenig. Quatsch. Es ist angenehm. Brennt die Sonne nicht so.

Habe ich schon gesagt, dass die hier so gut wie kein Brot essen? Auch zum Frühstück wird gekocht. Es gibt Reis und Pork (Schwein).

Und eben dafür hat jeder Haushalt extra einen Reiskocher.

Es gibt also zu jedem Essen Reis. Ich muss mal Cornflakes kaufen. Mal sehen, ob sie dann auch Reis aufsetzt.

Ich muss ganz schön dick sein. Mehrmals habe ich hier schon gehört, I looks like Steven Seagal. Der war übrigens vor Kurzem hier.

Und ich habe eine neue Idee. Wir gestalten den Biergarten im Philipinostyle. Soll heißen, wir bauen den Sichtschutz und ein paar kleine Unterstände selber. Sieht doch ganz einfach aus 😁👍🍺

Nun doch einen Scooter gemietet. Gleich für 14 Tage. Kostet, inklusive zwei Miethelme ca 11000 Peso für 14 Tage. Das macht dann nicht ganz 200 Euro.

Und wenn Du selber am Straßenverkehr teilnimmst, ist der gar nicht mehr so schlimm, als wenn Du nur daneben stehst. Echt easy. Aber Spiegel im Auge behalten. Die überholen rechts wie links. Passt man sich aber schnell an. Also rechts rüber. Den Platz den Fußgängern streitig machen und rechts an den Autos vorbei.

Geht alles.

Aber hier noch ein Tipp: Fahr nie ganz rechts. Zack hast Du links ein Auto neben Dir. Der denkt wahrscheinlich, Du willst gleich rechts ran oder abbiegen..

Und endlich habe ich auch eine H

Hier geht’s weiter mit Teil 2

intelligent, hübsch, jung, erfolgreich – Führungswechsel in der Blasenfalle

in den kommenden drei Wochen übernimmt Karina die Bar.

Wer ist Karina? 

Eigentlich viel zu hübsch für euch 😉

Aber das beantwortet die Frage natürlich nicht. Ich sag nur, lies die Betreffzeile und häng noch lange, blonde Haare mit dran, dann paßt das.

das natürlich nur ein Beispielbild!

das natürlich nur ein Beispielbild!

Karina vertritt mich, ab heute (16.01.2019) für die nächsten drei Wochen in der Blasenfalle. Das Hausrecht liegt natürlich somit auch in ihrer Hand! Bei Problemen wird Michi sie unterstützen.

Alles sehr kurzfristig, alles sehr schnell, aber ihr werdet sehen – alles super. Seid nett zu ihr (netter als zu mir immer ;-)).

Blasenfalle

Blasenfalle

Deckel werden in dieser Zeit NICHT gemacht! Das heißt ganz klar, wer nicht zahlen kann und oder dabei nicht von jemand anderem eingeladen / finanziert wird, braucht nicht zu erscheinen.

Öffnungszeiten wie gehabt. Preise wie gehabt.

 

18.01.2019 – Mach den flotten 3er Party

Freitag von 20:00 Uhr bis 03:00 Uhr in der Blasenfalle

flotterdreier

Getränke, die bei Tresenspielen gewonnen oder verloren werden, zählen natürlich NICHT dazu!

Gilt nur bei drei gleichen Getränken. Also zwei Bier und ein Schußgetränk paßt irgendwie nicht zusammen 🙂 Dann lieber drei Schußgetränke oder drei Bier oder drei Spezi, oder, oder, oder … Dann werden am Ende jedes dritte Bier oder jedes dritte Schußgetränk abgezogen.