ja was meinst Du denn, warum Du keine Deutschen mehr auf Baustellen findest?

Sag mal, wie blöd seid ihr da oben eigentlich schon alle geworden? Das ist doch nicht erst seit heute so! Wann kommt ihr eigentlich mal wieder von euren Ross runter … achso, ja, gar nicht … schließlich verbündet ihr euch da oben nicht, um vernünftig regieren zu können, sondern, um euren Arsch da oben in Sicherheit wähnen zu können. Ich vergesse das manchmal. Habt einfach noch etwas Rücksicht mit mir – ich denke zu oft wie ein Kleingeist … oder Gutmensch. Muß am Umfeld liegen. Zu viele Affen um mich herum. Wobei mich das bei den Linken jetzt aber auch etwas verwundert. Die erzählen doch hin und wieder mehr von der Wahrheit, als der Rest da oben. Nur eben irgendwie auch erst dann, wenn sogar die Stammtischparolen das schon durchgekaut haben.

Bundesregierung: Deutsche verdienen deutlich mehr als Ausländer

Der Unterschied ist gravierend! Deutsche Arbeitnehmer bekommen durchschnittlich 700 Euro brutto mehr im Monat – ist das noch gerecht?
Klaus Ernst (62, Die Linke) nennt diesen Unterschied „Sprengstoff für die Gesellschaft“.

Berlin – Es geht um Hunderte Euro! Zwischen den Brutto-Gehältern deutscher und ausländischer Arbeitnehmer klafft eine riesige Lücke. Wie die Bundesregierung nun bekannt gab, verdienen letztere rund 21,5 Prozent weniger als Deutsche.

„Sprengstoff für die Gesellschaft“ nennt das Klaus Ernst (62, Die Linke) der Rheinischen Post gegenüber, die in ihrer Samstagsausgabe über das Thema berichtet.

Quelle: tag24.de

Rentenalter muß steigen, um Flüchtlinge ernähren zu können

Ehrliche Antwort?

Ich finde das total geil.

  1. die Gutmenschen freuen sich – können endlich länger was für die Affen tun, die nur zum Schmarotzen hier sind
  2. die deutschen Weicheier haben eh keine Rente verdient. Die Jammerlappen sind am Fließband besser aufgehoben
  3. Merkel hat recht: wir schaffen das

ich lach mir einen ab hier, geil 🙂 Aber neu ist der Gedanke tatsächlich für mich nicht. Haben wir auch schon von anfang an gesagt und geschrieben. Liest nur kein Schwein und interessiert sich auch niemand für.

Eins noch vorweg – nur weil der Herr Sinn hier die Wahrheit sagt, müssen nicht gleich wieder alle Deppen über ihn herziehen 🙂 

Hans-Werner-Sinn[1]

„Rentenalter muss steigen, um Flüchtlinge zu ernähren“

Die Deutschen sollen nach Meinung von ifo-Präsident Hans-Werner Sinn länger arbeiten, um die Kosten der Flüchtlingsintegration stemmen zu können. Auch der Mindestlohn müsse abgeschafft werden. Nach den Worten von Ökonom Hans-Werner Sinn ist die Flüchtlingskrise nur mithilfe von radikalen Sozialreformen in Deutschland zu bewältigen. „Wir sollten den Flüchtlingsstrom zum Anlass für eine neue Agenda 2010 nehmen“, sagt Sinn gegenüber der „Zeit“.

Konkret forderte er, den Mindestlohn abzuschaffen, weil nur so genug Jobs für die Flüchtlinge entstünden. Die Asylbewerber verfügten seiner Ansicht nach zu einem großen Teil nur über eine niedrige Qualifikation. Aber würde dann die Stimmung innerhalb der Gesellschaft nicht endgültig kippen?

Mindestlohn abschaffen – Rentenalter rauf

„Mehr Geschäftsmodelle für Geringqualifizierte werden erst dann rentabel, wenn der Lohn für einfache Arbeit fällt.“ Sinn weiter: „Wenn die Zuwandernden keine Stellen kriegen, werden sie nicht integriert, und dann werden wir erhebliche Spannungen in der Gesellschaft bekommen. Dann kippt die Stimmung erst recht“, so Sinn.

Aus seiner Sicht müssen die Deutschen zudem länger arbeiten, um die Kosten der Integration der Flüchtlinge stemmen zu können. „Wir sollten lieber das Rentenalterheraufsetzen, um die Flüchtlinge zu ernähren. Die Alten werden im Übrigen gebraucht, um die Flüchtlinge anzulernen.“ Wegen ihrer überwiegend niedrigen Qualifikation würden die Migranten die Rentenkassen vorerst nicht ausreichend entlasten.

Nach Einschätzung von Sinn wird durch die Zuwanderung Druck auf die Löhne in Deutschland ausgeübt, wodurch die sozialen Unterschiede zunähmen. „Wenn Geringqualifizierte zuwandern, wird die Einkommensverteilung ungleicher. Das ist immer so. Und es wird immer teurer, das durch den Sozialstaat auszugleichen. Insofern drohen uns amerikanische Verhältnisse.“

Sinn sprach sich daher in der „Zeit“ dafür aus, den Flüchtlingsstrom zu begrenzen. Die Staaten Europas müssten „die gemeinsame Außengrenze sichern – und wenn das nicht passiert, eben doch die eigenen Grenzen. Eine Welt ohne Grenzen, in der sich jeder nimmt, was er gern hätte, kann nicht funktionieren. Das ist eine Wildwestgesellschaft mit allem, was dazugehört.“

Quelle: https://beta.welt.de/wirtschaft/article147318985/Rentenalter-muss-steigen-um-Fluechtlinge-zu-ernaehren.html?wtrid=crossdevice.welt.desktop.vwo.social-referrer.home-spliturl&betaredirect=true

Also, „wolle mir se reinlasse? …. Narrhalla Marsch!“

So, und nu dürft ihr wieder spielen gehen, wenn ihr wollt – mir egal – ich gehe bald in Rente und verpisse mich – 😀

Mehr wie 4 bar Druck im Haus?

Die Wasserversorgung ans Haus bringt etwas über 4,5 bar. Mit dem Druck wird dann auch der Kessel für Brauchwasser / Warmwasser gefüllt. Beim Überdruckventil am Warmwasserkessel steht aber 4 bar. Also gehe ich davon aus, die hätten noch vor dem Tank einen Druckminderer einbauen müssen. Oder wegen mir auch schon an dem Hausanschluss einen Druckminderer einbauen, damit meine Leitungen nicht unnütz auf über 4,5bar stehen.

Was natürlich ganz logisch klingt.
Dann ist ein Druckminderer zu empfehlen am Hausanschluss (Wasser).
Das wusste die rumänische Baufirma wohl nicht.
Da mir die Baustelle und die Planung vom Chef so ein bisschen wie Malen nach Zahlen vorkommt, wende ich mich in Zukunft mal an eine Deutsche Firma oder zumindest einem deutschen Handwerker.

Das wird mir langsam zu viel Wasser beim derzeitigen Bauleiter 😀

Mehr wie 4 bar Druck im Haus?

Die Wasserversorgung ans Haus bringt etwas über 6,5 bar. Mit dem Druck wird dann auch der Kessel für Brauchwasser / Warmwasser gefüllt. Beim Überdruckventil am Warmwasserkessel steht aber 4 bar. Also gehe ich davon aus, die hätten noch vor dem Tank einen Druckminderer einbauen müssen. Oder wegen mir auch schon an dem Hausanschluss einen Druckminderer einbauen, damit meine Leitungen nicht unnütz auf über 6bar stehen.

Was natürlich ganz logisch klingt.
Dann ist ein Druckminderer zu empfehlen am Hausanschluss (Wasser).
Das wusste die rumänische Baufirma wohl nicht.
Da mir die Baustelle und die Planung vom Chef so ein bisschen wie Malen nach Zahlen vorkommt, wende ich mich in Zukunft mal an eine Deutsche Firma oder zumindest einem deutschen Handwerker.

Das wird mir langsam zu viel Wasser beim derzeitigen Bauleiter 😀

image

image

image

image