Berlin eröffnet kultursensible Toiletten – Morgengagazin


Nächster Schritt zur Integration: neben Bistros und Bars werden hin und wieder Gullideckel weggelassen, Seil rein und einen Eimer aus Kuh- oder Ziegenleder dranhängen und das als Brunnen ausgezeichnet. Falls jemand nicht weiß, wie man mit unseren Steuergeldern ganz normal in die Bar geht und ein Bier bestellt.

Und damit kein Missverständnis aufkommt: hier endet die Satire 😀

http://www.morgengagazin.com/politik/berlin-eroeffnet-kultursensible-toiletten/

Pfusch am Bau – und täglich grüßt das Murmeltier

Es wird langsam langweilig – eigentlich weiß man schon abends, dass man morgens wieder was findet.

Zuerst denkt man natürlich noch, das ist Zufall. Kann passieren.

Aber das denkt man nur bei den ersten zwei Fällen.

Mittlerweile die vierte Macke und ich habe schon wieder eine gefunden, die Zeige ich euch demnächst – aber jetzt erst einmal das von heute 🙂