500.000 ABSCHIEBUNGEN!

500.000 Flüchtlinge ohne Bleiberecht werden 2017 in Deutschland leben.

„Wir können nicht 500.000 Ausländer ohne Bleiberecht in unserem Land dulden“, sagte Strobl im Interview mit der „Bild am Sonntag“. Der CDU-Mann fordert einen nationalen Kraftakt sowie „dringend neue Instrumente für Rückführungen Abschiebungen“. Andernfalls sei das Vertrauen der Bürger in den Rechtsstaat in Gefahr.

Hahahaha, andernfalls sei das Vertrauen in Gefahr? Mal ehrlich, ich denke, das ist bei vielen schon seit Jahren weg, wenn ich mir so ansehe, wieviele Deutsche schon lange nicht mehr zur Wahl gehen 🙂 

500.000 ABSCHIEBUNGEN! SO KRASS SIND PLÄNE VON CDU-MANN

Kassel: Weihnachten in Kitas fällt aus – Grüne drohen Eltern mit Strafanzeige

Hammer Schlagzeile – ich dachte auch erst, jetzt geht’s los. Was soll das nun schon wieder:

Im Kasseler Stadtrat wurde ein Antrag abgelehnt, mit dem die CDU das Weihnachtsfest in Kitas explizit sicherstellen wollte – als klares Bekenntnis zur christlich-abendländischen Kultur. Die Stadt erlebt derzeit einen erbitterten politischen Kampf, ausgelöst durch einen Zeitungsartikel.

So fängt dieser Bericht hier an und kannst Du ihn weiterlesen.

Natürlich ist es erst einmal jedem klar – das Thema Asylanten, offene Grenzen, sowas kommt eben von sowas!

Nach genauerer Betrachtung gibt sich aber ein etwas anderes Bild:

Kassel. In der städtischen Kindertagesstätte Sara-Nussbaum-Haus an der Unteren Königsstraße fällt das Weihnachtsfest regelmäßig aus:

Auf HNA-Anfrage hatte die Stadt zunächst eingeräumt, dass Weihnachten in der Sara-Nussbaum-Kita in den vergangenen Jahren tatsächlich nicht stattfand. Es sei aber eine unabgesprochene Entscheidung der Kita-Leitung gewesen, die nicht in Einklang mit der städtischen Linie stehe. Entsprechend werde das Gespräch mit der Kita-Leitung gesucht. Natürlich sei in allen städtischen Kitas Weihnachten fester Bestandteil des Programms.

Später revidierte die Stadt ihre erste Stellungnahme: Nach nochmaliger Rücksprache mit den Verantwortlichen habe sich herausgestellt, dass Weihnachten in der Kita doch eine Rolle spiele. So werde Weihnachtliches gebacken und auch gebastelt.

„Es wird dort kein Weihnachtsfest im strengen Sinne gefeiert“, sagte ein Stadtsprecher. Deshalb werde etwa auf christliche Weihnachtslieder verzichtet. Weil dort die Mehrheit der Kinder nicht christlichen Glaubens sei, werde das Fest nicht so gefeiert wie in konfessionellen Kitas, sagte der Stadtsprecher. Die Eltern, die sich an die HNA gewandt hatten, bedauern das. Zur Integration gehöre es, die neue Kultur kennenzulernen.

Wegen des hohen Anteils muslimischer Kinder sind die Erzieherinnen der Sara-Nussbaum-Kita zudem angehalten, darauf zu achten, dass die Kinder ihre mitgebrachten Brote nicht tauschen. So soll verhindert werden, dass muslimische Kinder Schweinefleisch essen. Auch beim Mittagstisch wird kein Schweinefleisch angeboten.

weiterlesen

Es ist also nicht immer leicht, sich ein reales Bild aus den Medien erstellen zu können. Diese Kita macht das schon seit mehreren Jahren so. Warum da jetzt die Muslime die Mehrheit bilden, steht da nicht. Da kann sich jeder selber seine Gedanken zu machen.

Also hat das Thema zwar was mit Migrationshintergrund zu tun, aber nicht wegen der offen Grenzen, die von einigen Regierenden (oder soll ich sagen, Diktatoren) immer wieder so hoch gelobt werden.

Mord an 16-Jährigem in Hamburg: Wo bleiben eure Lichterketten?

Meine Meinung? – Aber was will ich denn von Affen schon erwarten? – hier mal von einer anderen Seite kopiert. Vergessen haben das die meisten Affen hier eh schon wieder. War ja nur ein Deutscher. Da haben wir noch genug von. Geht wieder zum Bahnhof klatschen und heizt den Hass weiter auf. Wenn ich früher gestichelt habe, hat man immer gesagt, ich würde Salz in die Wunde kippen. Ihr kippt ja schon ganze Salzbergwerke da rein 🙂

lichterkette-hamburg-1992-gegen-fremdenhass

Ob es wohl auch eine Lichterkette für den ermordeten 16-Jährigen an der Alster geben wird, der von einem Migranten am vergangenen Sonntag ermordet wurde?

Wird Merkel die Eltern des Jungen persönlich besuchen? So wie sie das bei der Familie des Ditib-Imams in Dresden getan hat – bei dem zum Glück niemand körperlich zu schaden kam.

Ich befürchte, beides wird nicht geschehen.

Wäre an der Stelle des 16-Jährigen ein Asylbewerber erstochen worden, hätten wir Lichterketten und einen ARD Brennpunkt.

weiterlesen

Grausame Menschen sind nur bei den verzogenen Menschen (z. B. Deutschen) grausam

oder: Was wir unbedingt über die islamische Welt wissen müssen (und dass die Bibel mindestens genauso grausam ist)

Und mir ist mal verkauft worden, dass Ehrenmord zu deren Glauben gehört – naja, man lernt nie aus. Aber man glaubt eben immer gleich allen alles. In Deutschland wird das dann milder behandelt. Schön blöd die Deutschen 🙂

Aber egal wer mir was dazu gesagt hat, es ist sehr interessant. Wer also Interesse hat, die Leute besser zu verstehen – oder warum wir uns verstehen oder nicht, sollte sich das anschauen. Und wer ist denn nun fortschrittlicher? Islam oder Christentum? … aber nicht vergessen! Es gibt nicht DEN EINEN Islam – also, nicht falsch interpretieren.