lacht die Deutschen Affen ruhig aus – die haben das verdient

Na also, die Deutschen Affen haben es doch geschafft. Endlich haben die besseren Menschen freie Bahn 😀

„Die lachen sich über uns kaputt“: Silvester: Polizisten erlebten Kontroll-Wahnsinn

Warum kam es in der Silvesternacht plötzlich erneut zu einem großen Auflauf von Nordafrikanern am Kölner Hauptbahnhof und in Düsseldorf – und wie reagierten sie auf die verstärkten Kontrollen? Zwei Polizisten, die in der Domstadt und der Landeshauptstadt im Einsatz waren, haben nun anonym ihre Erfahrungen aus der Nacht geschildert.

Bundespolizist: Fast an jeder Haltestelle Gruppen zugestiegen

„Wir hatten unter anderem die Aufgabe, Meldung in unserer Zentrale zu machen, wenn wir sehen, dass eine große Personengruppe, die ins Raster passt, Richtung Köln unterwegs ist“, sagte ein Bundespolizist der „Rheinischen Post“.

„Fast an jeder Haltestelle bis Köln sind Gruppen zugestiegen. Und dann waren es auf einmal ganz viele. Das haben wir dann durchgegeben, damit die Kollegen in Köln wussten, was auf sie zukommt.“

Ins Raster fielen an diesem Abend unter anderem größere Gruppen von alkoholisierten oder aggressiv wirkenden Männern im Alter von 18 bis 35 Jahren – oder Personen die unter Terrorismus-Verdacht stehen. Die meisten von ihnen hätten keine Tickets gehabt. „Die fahren in der Regel schwarz. Aber so viele kann man nicht überprüfen. Das geht einfach nicht. Aber mit unserer Präsenz im Zug wollten wir sie schon verunsichern.“

Stichprobenartige Kontrollen in Deutz

Als gegen 22.30 Uhr rund 300 Nordafrikaner in Deutz aus dem Zug aussteigen wollten, sei es aufgrund der Masse nur zu stichprobenartigen Kontrollen gekommen. „Wir überprüfen bei so einer Menge aber nicht die Personalien aller oder zählen sie durch. Das geht gar nicht – schon von der Zeit her. Wir schnappen uns stattdessen zwei, drei von ihnen und überprüfen sie. Dann nehmen wir an, dass die anderen aus der Gruppe auch in diese Kategorie fallen.“

Einige „fahndungsrelevante Personen“ waren zu diesem Zeitpunkt schon in Düsseldorf ausgetiegen und machten sich samt Feuerwerk auf den Weg zum Burgplatz und an die Freitreppe.

„Natürlich haben die Jungs gewusst, dass das in Düsseldorf verboten war. Das war offensichtlich“, erklärte ein erfahrener Polizist aus Düsseldorf gegenüber der „Rheinischen Post“.

Die Einsatzkräfte seien von einer tanzenden Menge umringt worden, die ihnen grinsend den Weg versperrt hätten. „Die haben Konfrontation gesucht. Natürlich waren die verabredet. Vielleicht nicht alle, um hier Straftaten zu begehen. Aber wenn wir nicht da gewesen wären, wäre das schnell gekippt.“

Beamter schildert irritierende Szenen

Bei Ansprache und Gewahrsamnahmen sei es zu irritierenden Szenen gekommen.

Wenn wir die Leute auf Deutsch angesprochen haben, forderte man uns auf, Arabisch zu lernen. Sie hätten keinen Bock auf einen Deutschkursus. Jeder, der in Gewahrsam musste, fing an, theatralisch um Hilfe zu schreien. „Nix gemacht“ und „Warum, warum“. In der Zelle wird dann gegen die Wände getreten und krakeelt. Und gleichzeitig lachen die sich über uns kaputt. Einer hat uns das so erklärt: Wenn ihn die Polizei nicht schlagen würde, bedeute das ja, dass er nichts getan habe. Also müssten wir ihn laufen lassen. Das ist deren Logik.

Quelle: MSN.com

Trumps Weg ist der einzig sichere – vielleicht

compact

die verkaufen euch nicht für blöd. Und nein, ich bekomme da nichts für, dass ich die hier so anpreise 😀 Aber auf solche Gedanken kommen eh nur die dümmsten deutschen Affen.

Nie wieder Grüne

 

Ich würde ja eher sage, eine dumme, deutsche Gesellschaft … aber meine Meinung zählt hier nicht 🙂

Zitat:
reinlasse

widerstand

ja was meinst Du denn, warum Du keine Deutschen mehr auf Baustellen findest?

Sag mal, wie blöd seid ihr da oben eigentlich schon alle geworden? Das ist doch nicht erst seit heute so! Wann kommt ihr eigentlich mal wieder von euren Ross runter … achso, ja, gar nicht … schließlich verbündet ihr euch da oben nicht, um vernünftig regieren zu können, sondern, um euren Arsch da oben in Sicherheit wähnen zu können. Ich vergesse das manchmal. Habt einfach noch etwas Rücksicht mit mir – ich denke zu oft wie ein Kleingeist … oder Gutmensch. Muß am Umfeld liegen. Zu viele Affen um mich herum. Wobei mich das bei den Linken jetzt aber auch etwas verwundert. Die erzählen doch hin und wieder mehr von der Wahrheit, als der Rest da oben. Nur eben irgendwie auch erst dann, wenn sogar die Stammtischparolen das schon durchgekaut haben.

Bundesregierung: Deutsche verdienen deutlich mehr als Ausländer

Der Unterschied ist gravierend! Deutsche Arbeitnehmer bekommen durchschnittlich 700 Euro brutto mehr im Monat – ist das noch gerecht?
Klaus Ernst (62, Die Linke) nennt diesen Unterschied „Sprengstoff für die Gesellschaft“.

Berlin – Es geht um Hunderte Euro! Zwischen den Brutto-Gehältern deutscher und ausländischer Arbeitnehmer klafft eine riesige Lücke. Wie die Bundesregierung nun bekannt gab, verdienen letztere rund 21,5 Prozent weniger als Deutsche.

„Sprengstoff für die Gesellschaft“ nennt das Klaus Ernst (62, Die Linke) der Rheinischen Post gegenüber, die in ihrer Samstagsausgabe über das Thema berichtet.

Quelle: tag24.de