Ungenauer Artikel – Fonds für Flüchtlingsbürgen

Angehörige, Vereine und Helfer haben für Flüchtlinge gebürgt um ihnen die Einreise nach Deutschland zu ermöglichen. Durch eine Gesetzesänderung kommen nun Geldforderungen auf sie zu. Grüne und SPD fordern einen Fonds, um die Bürgen zu entlasten. Das rief Kritik hervor, doch die Kritik geht an den Tatsachen vorbei.

„Anonymous News“ skandalisiert: Die Politik fordere, dass Steuerzahler für „Illegale“ bezahlen sollen.

Die „Welt“ berichtet von einem Wolfsburger, der für 30 Familienangehörige gebürgt hat und nun 300.000 Euro zahlen soll. Eine Kirchengemeinde habe für eine jesidische Familie gebürgt, und müsse nun 100.000 Euro zahlen. Eine Klage von Betroffenen vor dem Bundesverwaltungsgericht brache nichts, die Richter urteilten für das Jobcenter.

Den Vorschlag von Roth kommentiert er so: „Wenn es um illegal eingeschleppte Asylforderer geht, darf aber nach dem Willen deutscher Politiker gern der Steuerzahler alles ausbaden“, fasst der Autor seine Thesen zusammen.

Doch damit stellt er Roth‘s Aussagen falsch dar. Roth schreibt, sie habe lediglich eine Entlastung der Bürgen gefordert. Ein Hilfsfonds sei dabei eine von mehreren Möglichkeiten. Laut „NDR“ setzen sich auch Politiker der SPD dafür ein, die Bürgen finanziell zu unterstützen.

FAZIT: Der Vorschlag von Claudia Roth ist lediglich, dass die Bürgen in ihrer finanziellen Notlage unterstützt werden, ein Hilfsfonds ist nur eine von mehreren Möglichkeiten. Außerdem geht es gerade nicht um illegale Einwanderer, dies behauptet der „Anonymous News“-Autor fälschlicherweise.

den kompletten Bericht lesen

Grüne, nein Danke

Die Machtbeteiligung der kleinsten Bundestagsfraktion würde die gesamte Koalition beeinflussen. Denn die Grünen sind mehr als eine Partei. Sie sind der politisch organisierte Hypermoralismus. Die Grünen, so empfinden es viele Bürger, wollen den Menschen vorschreiben, wie sie zu leben haben: fleischlos, nachhaltig, multikulturell, jederzeit tolerant gegenüber allem und natürlich schadstoffarm.

Quelle: Focus Online

Naja, ich fahre nicht mehr nach Italien :-) Ich glaube, sowas bekomme ich auch hier :-)

Rimini-Fall zieht Kreise: Polen schickt Ermittler – Kultureller Vermittler aus Bologna nennt Vergewaltigung normalen Sex

Der Fall einer brutalen Vergewaltigung am Strand von Rimini zieht weite Kreise in Italien. Jetzt wurde ein „kultureller Vermittler“ gefeuert, nachdem er Vergewaltigung als „normalen Sex“ bezeichnete. Inzwischen ersuchte Polen um Rechtshilfe und schickte Beamte nach Rimini. Justizstaatssekretär Patryk Jaki wütete auf Twitter: „Diese Tiere sollten die Todesstrafe bekommen.“
Oh oh oh … ihr dürft die Goldstücke nicht einfach Tiere nennen! Glaubt mir, ich weiß dass. Da gibt es Leute aus Ulm und Leute aus dem Amt in BC, die euch dafür schnell mal Volksverhetzung unterstellen. Aber wer doch noch weiterlesen will – hier: weiterlesen

Na und das hier – also, ihr müßt nur richtig zuhören und mitmachen, dann ist alles halb so schlimm – Zitat:

Ein sogenannter „kultureller Vermittler“, ein junger Pakistaner namens Abid J. (24) schrieb einen Kommentar auf Facebook, der die kulturellen Unterschiede im Denken besser kaum verdeutlichen könnte:

Eine Vergewaltigung ist nur am Anfang schlimm, aber dann beruhigt sich die Frau und es wird normaler Sex.“

(Abid J., Kulturvermittler)

Da könnte man doch denken, der heiße Typ aus Ulm und die Beamten hier haben doch recht – laßt uns wieder klatschen und mit Teddies werfen.

Wir schaffen das.

Nachtrag: auch Mimik aus konnte diesen Bericht nicht als Fake entlarven und streitet daher nicht ab, dass er der Wahrheit entsprechen könnte.

und dafür, dass Deutschland mich nicht mag, wähle ich natürlich wieder AfD – ja ne, is klar :-)

Bundestagswahl 2017: Termine und Wahlkalender

Hier finden Sie alle Termine rund um die Bundestagswahl 2017:

Datum der Bundestagswahl 2017

Datum der Bundestagswahl 2017: die Wahl findet am 24. September 2017 statt

Wann wird die Bundestagswahl stattfinden?

Der Wahltermin für die nächste Bundestagswahl ist der 24. September 2017.

Bis zur Öffnung der Wahllokale am Sonntagmorgen um 8:00 Uhr sind es noch – siehe hier

 

Am 18. Januar 2017 hatte die Bundesregierung dieses Datum als Wahltag vorgeschlagen. Fünf Tage später stimmte Bundespräsident Joachim Gauck dem Vorschlag des Kabinetts zu und legte somit den Termin fest.

Mit dem folgenden Link können Sie schon jetzt das Datum der Wahl 2017 (24.09.2017) in Ihren elektronischen Kalender eintragen:
Kalendereintrag zum Herunterladen (.ics / iCal)

Die letzten fünf Bundestagswahlen fanden jeweils am letzten oder vorletzten Sonntag im September statt. Sollte es in Zukunft so bleiben, fände die übernächste Bundestagswahl Ende September 2021 statt.

Quelle: https://bundestagswahl-2017.com/wann/

Kriminalstatistik 2016: Warum Staat bei kriminellen Nordafrikanern machtlos ist – FOCUS Online

http://www.focus.de/politik/deutschland/kriminalstatistik-2016-warum-der-staat-bei-kriminellen-nordafrikanern-so-machtlos-ist_id_7020813.html

Aber hallo, wenn ich das geschrieben hätte, hätte ich noch mehr Schwachmaten von Ulmern und Beamten am Hals! 

Ihr seid auch echt zu blöd – ich habe es doch schon vorausgesagt

Echt jetzt? Ich lach mich weg über die AfD’ler … Ihr habt echt nichts aus der Geschichte gelernt

Smiley

Ihr habt euch genauso dämlich angestellt, wie damals die Reps unter Schönhuber

Smiley

Bundestagswahl 2017: AfD in Umfrage nur noch einstellig

Bei der Bundestagswahl 2017 heißt es Merkel gegen Schulz. Und die SPD ist mit ihrem Kanzlerkandidaten im Höhenflug. Alle News zum Wahlkampf und zur Wahl im News-Blog.

Bundestagswahl 2017: Die wichtigsten Neuigkeiten

4. April: AfD in Umfrage nur noch einstellig

Gut fünf Monate vor der Bundestagswahl sehen Umfragen die AfD im Abwärtstrend. Im neuen INSA-«Meinungstrend» für die «Bild»-Zeitung sackt die rechtspopulistische Partei um zwei Punkte auf neun Prozent und fällt damit auf den niedrigsten Stand seit Ende Oktober 2015. Union und SPD liegen in dieser Umfrage weiterhin gleich auf, wobei die SPD einen halben Prozentpunkt auf 32,5 Prozent zulegt und sich damit leicht vor CDU/CSU mit unverändert 32 Prozent schiebt. Linke (9 Prozent) und FDP (6,5 Prozent) können ihre Werte leicht um jeweils einen halben Prozentpunkt steigern. Die Grünen verharren bei 6,5 Prozent.

Neben einer großen Koalition aus SPD und CDU/CSU, die zusammen auf 64,5 Prozent käme, würde es in dieser Umfrage aktuell auch knapp für Rot-Rot-Grün reichen. SPD, Linke und Grüne kämen zusammen auf 48 Prozent. Alle anderen Koalitionsoptionen wären ohne Mehrheit.

Quelle: augsburger-allgemeine.de

für Demokratie das Maul aufmachen? Wie bitte?!

Angesichts populistischer Strömungen in vielen Ländern betonte Steinmeier: „Eine neue Faszination des Autoritären ist tief nach Europa eingedrungen.“ Es gebe keinen Grund für Alarmismus, aber: „Wir müssen über die Demokratie nicht nur reden – wir müssen wieder lernen, für sie zu streiten“. Gerade die deutsche Geschichte zeige, dass die Demokratie „weder selbstverständlich noch mit Ewigkeitsgarantie ausgestattet ist“.

Quelle: MSN.com

Wie bitte? Will der mich auf den Arm nehmen?

Sobald hier jemand den Mund zu weit aufmacht, kommt aus irgendeinem Loch so ein …(such Dir was aus) deutsches Irgendwas gekrochen (vielleicht sogar wieder aus Ulm, hihihihi) und zeigt Dich dann wegen Volksverhetzung an.

Tja, was soll ich sagen? Der Volksmund sagt, man sieht sich immer zweimal im Leben – da kann man das dann nochmal klären 😀

redet mal mit dem Ulmer oder dem Beamten bei den Sheriffs, der mir schon nicht zuhören wollte, in BC, dann denkt ihr auch gesünder ;-)

Also, ich bin ja nun geläutert (oder wie schreibt man das?) – also man hat mit mir eine Wandlung vollzogen 😀 Übrigens, den Ulmer müßtet ihr aus Facebook kennen – der war sogar mal in unserer Gruppe BC – dieser Linksradikale – die wissen, was für uns gut ist, falls ihr auch bessere Menschen werden wollt 😀 

Jedenfalls ich bin jetzt geheilt und dem Wahnsinn näher gekommen – schließlich wollen die besseren Menschen auch nur etwas besseres aus unserem ehemaligen Land machen. Finde ich super. Und ich bin dafür. Also Jungs, meine Stimme habt ihr – alle, her mit dem Wahnsinn – äh, Wahlschein 😀 

GEPLANTES WAHLRECHT FÜR NICHT-EU-AUSLÄNDER

„Was Rot-Grün in NRW vorhat, lädt (den türkischen Präsidenten Recep Tayyip) Erdogan und (Russlands Präsident Wladimir) Putin geradezu ein, Unterstützer-Parteien in Deutschland zu gründen“

Am Freitag steht die Reform des Wahlrechts im Landtag zur Abstimmung.

„Wer das jetzt beschließt, hat demnächst Vertreter der AKP von Erdogan in jedem Stadtrat sitzen“

„Ein Wahlrecht in Deutschland für Leute, die gar kein Interesse an der deutschen Staatsbürgerschaft haben,…“ <– äh, wobei, das trifft doch auch auf so viele Deutsche in diesem Affenstall zu 😀 Also, es kann nur besser werden. Darum wechsel auch Du auf die dunkle Seite und lass endlich alle Menschen für Dein (Un-)Wohl wählen gehen 😀 

Quelle: tag24.de