Öffnungszeiten nicht vergessen: Mo, Mi und Fr

Blasenfalle Öffnungszeiten:

Montags: 17 – 20 Uhr

Mittwochs: 17 – 21 Uhr

Freitags: 20 – 02 Uhr

Blasenfalle

0,5 L Bier:1,80 Eur (Goldochsen, Franziskaner, Hasseröder)
0,3 L Cola: 1,30 Eur
0,3 L Mineralwasser: 0,50 Eur
0,7 L Mineralwasser: 1,30 Eur
LongDrink (z. B. Cola-Whiskey): 2,50 Eur
LongDrink (Säule – 2,5 Liter mit Zapfhahn): 45,00 Eur
SteakWecken (Fleisch & Brötchen vom Honold): 2,90 Eur (nur auf Vorbestellung)

Hund angefahren – Unfallflucht

Grundsätzlich ist nahezu jedes Ereignis im Straßenverkehr, welches mit der Beschädigung fremden Eigentums einhergeht, ein Unfall i.S.d. § 142 StGB. Die Schadenshöhe ist dafür zunächst unerheblich. Hier liegt der Schaden jedenfalls auch über der Bagatellgrenze von 20-30 EUR.

Und angefahren

  • 142 StGB ist ein sog. Offizialdelikt, die Polizei muss also ermitteln, sobald sie von einer solchen Tat Kenntnis erlangt. Von der Geltendmachung zivilrechtlicher Forderungen hängt dies nicht ab.

Wenn Sie also Strafanzeige erstattet haben, wird gegen den Fahrer ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Aufgrund der geringen Schadenshöhe ist zwar eine Einstellung des Verfahrens nicht auszuschließen, dies aber wahrscheinlich allenfalls gegen eine Geldbuße, so dass der Denkzettelcharakter durchaus greifen könnte.

Schadensersatzansprüche können Sie natürlich ebenfalls anmelden. Ich befürchte jedoch allenfalls eine Erstattungsfähigkeit von höchstens 50%. Hier können Sie sich mit dem Kennzeichen über den Zentralruf der Autoversicherer (www.zentralruf.de) direkt an den gegnerischen Haftpflichtversicherer wenden.

Ich hoffe Ihre Frage zufriedenstellend beantwortet zu haben und stehe im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion gerne für Ergänzungen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Marc N. Wandt
Rechtsanwalt

Quelle: frag-einen-Anwalt.de